Sonne und Wärme machen die Muskeln geschmeidig!

Viele Menschen fühlen Wetteränderungen in den Gelenken. Vor allem Menschen mit rheumatischen Erkrankungen merken deutliche Unterschiede Ihrer Beschwerden an kalten oder warmen Tagen. Vielfach nehmen die Beschwerden bei Wärme ab. Das kommt daher, dass die Wärme die Blutgefäße erweitert was zu einer besseren Durchblutung der Muskeln, Gelenke und oberen Hautschichten führt. Auch für die Halsrückenmuskulatur ist Wärme beispielsweise gut. Die Wärme hält Ihre Muskeln geschmeidig und Sie haben dadurch weniger Schmerzen.

Wieder ein Vorteil von Wärme und Sonnenlicht.

www.australiangoldshop.de

Arbeitende und studierende Menschen kommen in den Monaten von Oktober bis März kaum nach draußen. Fast die Hälfte verbringt an einem Wochentag maximal 30-60 Minuten draußen.

Zu wenig Sonnenlicht kann zu Vitamin D Mangel führen, aber viele Menschen wissen nicht, was die Folgen eines solchen Mangels sind. Dies geht z.B. aus einer Studie von niederländischen Experten unter mehr als tausend Befragten hervor.

Der Gesundheitsrat empfiehlt täglich mit Händen und Kopf unbedeckt zwischen 11.00 Uhr und 15.00 Uhr für 15 bis 30 Minuten nach draußen zu gehen, aber es scheint, dass die meisten Menschen – aufgrund von Studium oder Arbeit – nachmittags oder am frühen Abend draußen sind. Auch am Wochenende sehen wir wenig direktes Sonnenlicht. 56% der Befragten gaben an, am Wochenende maximal ein bis zwei Stunden an der frischen Luft zu verbringen.

Vitamin D ist nur sehr begrenzt vorhanden, weshalb wir für dieses Vitamin abhängig von Sonnenlicht sind. Vitamin D Mangel kann Muskelschwäche und Knochenbrüche verursachen und die Beweglichkeit einschränken.